30.01.2020

Zwei neue Skulpturen im Eingangsbereich

Stadtbücherei

Zwei neue Skulpturen verschönern seit kurzem den Eingangsbereich der Stadtbücherei: „lesen, lesen“ und „egal wie schwer“ der Bremer Künstlerin Edeltraud Hennemann. Die Bildhauerin nutzt für ihre Skulpturen ausschließlich die Kettensäge und arbeitet die Figuren damit aus Eichenstämmen heraus. Den Figuren Dynamik und Leben einzuhauchen ist mit diesem groben Werkzeug eine große Herausforderung. Anschließend werden sie mit Acrylfarbe koloriert, um den von der Künstlerin beabsichtigten Ausdruck zu verstärken und gleichzeitig dem Betrachter noch Raum für Beobachtung und Interpretation zu geben.

Die Skulpturen sind zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu sehen: Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr.

Mehr Informationen und eine Video-Reportage zur Arbeit der Künstlerin Edeltraud Hennemann gibt es unter www.edeltraud-hennemann.de.

Großes Bild anzeigen
lesen, lesen von Edeltraud Hennemann (C) Stadtbücherei
Die Skulptur „lesen, lesen“ von Edeltraud Hennemann

Mehr Kunst gibt es auch in der Artothek, der Kunstausleihe der Stadtbücherei: über 460 Kunstwerke stehen zur Ausleihe zur Verfügung. Langeweile ist dabei ein Fremdwort. Egal ob Lithographie, Aquarell, Ölgemälde oder Fotografie, schwarz-weiß oder bunt – die Artothek bietet für jeden Geschmack und jedes Umfeld das Passende. Mit dabei sind unter anderem regionale Künstler wie Jakob Bräckle und Horst Reichle sowie international renommierte Künstler wie Christo und Uecker. Für die Ausleihe wird lediglich ein gültiger Büchereiausweis benötigt. Damit können alle Werke gegen eine Versicherungsgebühr von sechs Euro pro Bild ausgeliehen werden. Die Bilder sind gerahmt und handlich verpackt, sodass sie direkt mitgenommen und am gewünschten Ort aufgehängt werden können.